Meistgestellte Fragen und Antworten zu Corona

Ich bin Rückkehrer aus einem Risikogebiet, was muss ich tun?

(Stand 14.01.2021)

Wenn Sie ohne Symptome aus einem vom RKI eingestuften Risikogebiet zurück nach Hamburg kommen, sind Sie verpflichtet, sich vorab mittels digitaler Einreiseanmeldung elektronisch beim Gesundheitsamt zu registrieren (Serviceportal Hamburg). Seit dem 11.01.2021 ist zudem eine Zwei-Test-Strategie eingeführt worden. Danach besteht eine Testpflicht bei Einreise mit einer anschließenden Quarantänepflicht von mindestens 5 Tagen. Frühestens nach Ablauf der 5 Tage können Sie auf eigene Kosten einen zweiten Corona-Test vornehmen lassen. Durch ein negatives Ergebnis kann die Quarantäne eigenständig beendet werden. Das Ergebnis ist mindestens 14 Tage aufzubewahren. Wird kein Test durchgeführt, gilt eine Quarantäne von 10 Tagen. Eine aktuelle Liste der Risikogebiete findet sich auf der Homepage des RKI:   Risikogebiete (RKI Server)

Ich komme aus einem Nicht-Risikogebiet zurück, was muß ich tun?

Kommen Sie ohne Symptome aus einem Land zurück, das kein Risikogebiet ist, können Sie sich nur noch auf eigene Kosten auf Covid-19 testen lassen (Stand 15.09.2020).

Wo kann ich mich testen lassen?

Ohne Symptome können Sie sich z. B. in den Notfallpraxen Farmsen und Altona testen lassen. Alternativ steht Ihnen Ihr Hausarzt zur Verfügung. AUCH wir im Labor können Personen ohne Symptome testen. Bitte beachten Sie die weiter unten aufgeführten Hinweise zur Kostenübernahme.

Das bisherige Testzentrum am Hauptbahnhof/ZOB wurde zum 15.01.2021 geschlossen.

Ist eine Terminabsprache erforderlich?

Eine Terminabsprache ist in den Notfallpraxen Farmsen und Altona sowie bei uns im Labor nicht erforderlich.

Ich habe Symptome, was muss ich tun?

Bei Symptomen melden Sie sich bitte ausschließlich telefonisch bei Ihrem Hausarzt, den Notfallpraxen in Farmsen oder Altona oder beim Arztruf der Kassenärztlichen Vereinigung Hamburg (Tel. 116 117).

Wichtig: Gehen Sie niemals unangekündigt mit Symptomen in eine medizinische Einrichtung oder ein Labor.

Kann man im Labor auch als Selbstzahler einen Abstrich bekommen?

Ja, Sie können entweder hier bei uns einen Abstrich durch unser medizinisches Personal vornehmen lassen. Alternativ können Sie ein Abstrichset für den Selbstabstrich (mit beiliegender Anleitung), für sich oder Familienangehörige bzw. im Auftrag eines Quarantänepatienten bekommen. Dieser Abstrich wird eigenständig durchgeführt und wieder im Labor abgegeben.

Hinweis: Bitte nutzen Sie unser elektronisches Anmeldeformular, bevor Sie zur Testung zu uns ins Labor kommen. Nachdem Sie Ihre Daten eingetragen haben, erhalten Sie eine sechsstellige TAN-Nummer, die Sie dann am Empfang vorzeigen.

Werden die Kosten von der Kasse übernommen?

Ja, gleichermaßen für gesetzlich- und privatversicherte Bürger, wenn...

  • ...Sie typische und atypische Symptome haben und eine diagnostische Abklärung durch Ihren Hausarzt angeordnet wurde.
  • ...Sie über die Corona-Warn-App auf ein erhöhtes Risiko hingewiesen wurden.
  • ...Sie behördlich, z. B. vom Gesundheitsamt, zur Testung aufgefordert wurden.
  • ...Sie Schulangestellte (Lehrer, Sekretärinnen, Hausmeister …) sind (gültig bis 30.06.2021).

Die Kosten werden NICHT übernommen und müssen privat getragen werden, wenn...

  • ...Sie zur Einreise in ein Reiseland einen negativen Nachweis von Covid-19 benötigen.
  • ...Ihr Arbeitgeber einen negativen Nachweis verlangt.
  • ...Sie Reiserückkehrer aus einem Risiko- oder nicht-Risikogebiet sind

Unser Labor bietet für Firmen Dienstleistungsverträge an, die insbesondere auch den Datenschutz regeln.

Was kostet der Test, wenn ich ihn selbst zahle?

Die Kosten für den PCR-Test betragen bei uns im Labor € 128,23.

Um welchen Test handelt es sich?

Wir führen den Nachweis auf COVID-19 mittels der zuverlässigen PCR-Methode durch. Um die Sensitivität der Methode nicht zu vermindern, wird bei uns kein Pooling angewendet. Von sogenannten Schnelltests oder Selbsttests raten wir ab.

Wie läuft es mit der Rechnung?

Wenn Sie Selbstzahler sind, erhalten Sie die Rechnung in der Regel einige Tage nach Abschluß der Untersuchung per Post.

Gibt es im Labor den Test umsonst?

Der Test ist für Sie nur dann kostenfrei bzw. wird von der Kasse getragen, wenn Sie die oben genannten Kriterien erfüllen.

Wie erfolgt die Abstrichentnahme?

Wir führen einen Rachenabstrich durch, der unter Anleitung auch als Selbstabstrich erfolgen kann. Dabei soll mit einem Stäbchen die Rachenhinterwand hinter dem Zäpfchen berührt werden. Um einige Zellen und damit Viren zu bekommen, ist leichter Druck notwendig. Wir führen keinen Nasenabstrich durch.

Wie lange muß man auf das Testergebnis warten?

Die Ergebnisse werden in der Regel innerhalb von 24h erstellt. Es kann allerdings je nach Auftraglage und Materialbestand zu Abweichungen kommen. Bitte sehen Sie von telefonischen Nachfragen innerhalb der 24h ab.

Werden auch am Wochenende Testauswertungen durchgeführt?

Je nach Aufkommen führen wir Messungen auch am Wochenende durch. Abstriche können jederzeit in unseren Proben-Briefkasten eingeworfen werden.

Wie erfolgt die Ergebnisübermittlung?

Die Ergebnisübermittlung erfolgt entsprechend Ihrem Wunsch bei Auftragserteilung per Post, Email, Corona-App oder Fax. Sollte bei Ihnen Covid-19 nachgewiesen werden, rufen wir Sie zudem umgehend an und sind verpflichtet, das Gesundheitsamt zu informieren.

Wird mein Ergebnis automatisch der Corona-App übermittelt?

Bei vorliegender Einwilligung auf dem ärztlichen Anforderungsschein (Muster 10C) wird das Testergebnis von uns mittels Datamatrix-Code anonym an die Corona-App übermittelt und kann dort von Ihnen mit Hilfe eines QR-Codes abgerufen werden. Mit dieser Einwilligung unterstützen Sie die Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie und helfen uns, in der Ergebnisübermittlung Zeit zu sparen.

Gibt es den Befund auch in englischer Sprache?

Gern stellen wir den Befund in englischer Sprache aus. Bitte vermerken Sie diesen Wunsch auf dem Auftragsschein.

Wird der Befund beim Grenzübergang akzeptiert?

Nach unserem Kenntnisstand werden unsere Befunde beim Grenzübergang akzeptiert. Wir bitten Sie aber dringend, sich vorher bei dem jeweiligen Reiseland zu informieren, welche Formalien erfüllt werden müssen. Oft muss der Befund unterschrieben und mit einem Stempel versehen sein.

Wann ist das Labor geöffnet?

Unsere Öffnungszeiten sind Montag bis Freitag von 08:00 bis 18:00 Uhr.

Wo befindet sich das Labor / Anfahrt

Unser Labor finden Sie im Klinikweg 23, 22081 Hamburg-Barmbek. In unmittelbarer Nähe befinden sich die U3-Bahnstation Hamburger Straße sowie das EKZ Hamburger Meile.

Für weitere Fragen rufen Sie uns gern an.

Bleiben Sie gesund! Ihr Labor-Team

Was Patienten über unsere Arbeit wissen sollten

Wir begrüßen Sie im Labor Dr. Heidrich & Kollegen

Wir gehören zu den letzten inhabergeführten Laboren in Norddeutschland. Bei uns arbeiten über 120 Menschen, die als Experten für Labordiagnostik in der Lage sind, über 1000 verschiedene Tests durchzuführen – für Ihre Gesundheit.

Im Auftrag Ihres Arztes untersuchen wir beispielsweise Ihre Blutprobe oder jede andere Art von Probe, erstellen aus den Ergebnissen einen Laborbefund und diskutieren in schwierigen Fällen die Ergebnisse auch mit Ihnen zusammen.

Sie können auch direkt zu uns kommen

Was viele nicht wissen: Ihre Blutentnahme, Bluttransfusion oder Wunschleistungen nehmen wir gerne auch bei uns im Hause vor.

Blutentnahme: Immer häufiger werden Patienten gleich zu uns überwiesen, damit wir das Blut im Labor direkt abnehmen können. Das ist immer dann besonders wichtig, wenn das Blut ganz frisch untersucht werden muss oder wenn eine Beratung durch den Laborarzt, Humangenetiker oder Mikrobiologen gewünscht wird.

Bluttransfusion: Diese führen wir bei uns im Labor in privater Atmosphäre durch und beraten Sie auch bei schwierigen Infektionserkrankungen persönlich.
 Sie können sich zudem bei individuellen Fragen zur Blutgerinnung von Ihrem behandelnden Arzt in unsere „Gerinnungssprechstunde" überweisen lassen. Erfahren Sie mehr über unsere INR-Schulungen.

Wunsch-Leistungen (IGeL) gehören ebenfalls zu unserem Patienten-Angebot. Nicht alle Laboruntersuchungen bezahlt die Krankenkasse. Insbesondere, wenn noch keine Krankheit ausgebrochen ist und es sich um eine Präventionsleistung handelt. Erfahren Sie mehr über mögliche Wunschleistungen.

Rufen Sie uns einfach an. Wir freuen uns darauf, alle Fragen mit Ihnen zu klären und einen zeitnahen Termin zu vereinbaren.