Unsere Spezialkompetenzen

Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verfügen über Zusatzqualifikationen, die für Patienten und Kollegen von besonderem Nutzen sind. Wir bieten unter anderem:

Spezielle Diagnostik für Kinder

Die (prä)analytischen Herausforderungen bei Kindern sind besonders anspruchsvoll. Wir verwenden möglichst nur Methoden, die auch für Kinder validiert wurden und sind auf den Umgang mit kleinen Probenmengen bestens geschult. Überdurchschnittlich viele Kinderärzte schicken daher ihre Proben zu uns.

Hämostaseologie

Fast eine Millionen Menschen in Deutschland leben mit Gerinnungshemmern. Viele von ihnen nehmen Vitamin K-Antagonisten oder andere Antikoagulantien (z.B. Dabigatran) ein. Wir bieten Sprechstunden für Patienten, führen regelmäßige INR-Schulungen durch und beraten bei schwierigen Fragestellungen der Thrombophiliediagnostik oder beim "Bridging" (Umstellung auf Heparin bei Operationen). Wir führen zudem Blutabnahmen im Labor zur Vermeidung präanalytischer Fehler durch. Zu unserer Spezial-Diagnostik gehört die Messung aller Gerinnungsfaktoren, die wichtigsten funktionellen Tests sowie die Untersuchung auf Thrombozytenfunktionsstörungen, z.B. mit dem Nachweis einer Aspirin- oder Clopidogrelresistenz.

Transfusionsmedizin

Entsprechend Indikationsstellung und Verordnung führen wir ambulante Transfusionen und Infusionen in persönlicher Atmosphäre durch. Wir bestimmen die Blutgruppe und organisieren die Konservenbestellungen. Auch Eiseninfusionen sind bei uns jederzeit möglich.

Allergiediagnostik / Autoimmundiagnostik

Die Labordiagnostik von allergischen und autoimmunen Erkrankungen ist häufig schwierig. Es gehört viel Erfahrung zur richtigen Auswahl der Testsysteme und einer zuverlässigen Interpretation der Laborergebnisse. Wir haben uns darauf spezialisiert und bieten u.a. rationelle Stufendiagnostik sowie die Diagnose von seltenen Antikörper gegen extrahierbare nukleäre Antigene.

Zu unseren Schwerpunkten gehört die Analyse der Histaminunverträglichkeit mit Bestimmung der Desaminooxidase, Ausschluss von Laktose-, Fruktose- und Glutenunverträglichkeit sowie zahlreicher Nahrungsmittelallergene. Auch IgE sowie IgG4-Antikörper (IgG4 nur als Selbstzahlerleistung) können bei uns getestet werden.

Stuhldiagnostik

Neben der klassischen mikrobiologischen Stuhluntersuchung auf pathogene Keime bieten wir "stuhlchemische Parameter" an, die ein zuverlässiges Screening auf die häufigsten Erkrankungsgruppen ermöglichen: Calprotectin oder Lactoferrin (Ausschluss Darmentzündung), sekretorisches IgA (Störung der Darmpermeabilität, allergische Reaktion), alpha 1-Antitrypsin (Ausschluss Eiweissresorptionsstörung), Hb/Haptoglobin-Komplex (Ausschluss Blutung), Pankreaselastase (Ausschluss sekretorische Pankreasinsuffizienz) und Transglutaminase-Antikörper (Diagnostik einer Glutenunverträglichkeit).

Die Untersuchungen lassen sich als "Stuhlpanel" anfordern. In besonderen Fällen kann auch eine Untersuchung der Stuhlflora sinnvoll sein, die man bei uns als Selbstzahlerleistung (IgeL) anfordern kann.

Molekulardiagnostik

Immer mehr Erkrankungen erfordern eine sichere Diagnose durch die Verwendung molekulargenetischer Methoden. Wir bieten diese in Kooperation mit Prof. Höppner, Bioglobe GmbH, an. Ab Januar 2012 wird unser Team durch eine Humangenetikerin unterstützt. Zusammen mit unseren Partnerlaboren bieten wir alle genetischen Untersuchungen an.